Autohaus Ernst

Hier klicken
Neuwagen_Peugeot
Neuwagen Wir führen Neuwagen von PEUGEOT, KIA und ISUZU. Bitte...
Hier klicken
Hier klicken
Peugeot_Nutzfahrzeuge
Nutzfahrzeuge Ob Kastenwagen,  3 Seiten Kipper, Kombis, Fahrgestelle, Kühlfahrzeuge, Servicefahrzeuge oder Pick-Ups,...
Hier klicken
Hier klicken
Peugeot_Gebrauchtwagen
Gebrauchtwagen Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen!  ...
Hier klicken
Hier klicken
Oldtimer
Oldtimer Wir sind zudem eine Fachwerkstatt für Oldtimer und Youngtimer...
Hier klicken
Hier klicken
KFZ-Service-Peugeot-Isuzu
Service Die vielseitigen Dienstleistungen rund um Ihre Fahrzeug geben Ihnen...
Hier klicken
Hier klicken
Peugeot-Isuzu-Geschäftskunden
Geschäftskunden Die Betreuung unser Geschäftskunden findet auch im Außendienst statt. Unsere...
Hier klicken
Hier klicken
Peugeot_Partner_Herz
Die Partnervermittlung ist für Sie da! Sie sind unzufrieden mit...
Hier klicken
Hier klicken
Peugeot_Ernst_Kiel_Veranstaltugnen
Veranstaltungen
Hier klicken



Neuigkeiten auf Facebook:

Autohaus Ernst hat 3 neue Fotos hinzugefügt.
Autohaus Ernst

50 Jahre Peugeot 504

Die revolutionäre Reiselimousine. Design-Avantgarde in neuer Größe vom Peugeot 504 bis zum 508.

- Peugeot 504 prägte ab 1968 die obere Mittelklasse als eleganter Trendsetter
- Global erfolgreich und langlebig galt der 504 als „König der Löwenmarke“
- Heute definiert der Peugeot 508 die dynamische Reiselimousine neu

Es war ein Jahr des Aufbruchs und Neubeginns: 1968 brachen demonstrierende Studenten mit Traditionen und die Gesellschaft mit etablierten Werten – und Peugeot präsentierte mit dem Typ 504 ein vollkommen neues Spitzenmodell. Eine elegante Reiselimousine, wie es bis dahin keine gegeben hatte. Gekleidet in exklusive Formensprache des italienischen Stardesigners Pininfarina repräsentierte der Peugeot 504 ein neues Fahrzeugformat, das technische Innovationen sowie Komfort und Extravaganz der Oberklasse in die anspruchsvolle Mittelklasse transferierte. Ein revolutionäres Konzept, wie der robuste und zuverlässige Peugeot 504 in einer fast beispiellos lang andauernden globalen Karriere bewies. Rund 3,7 Millionen Einheiten des auch im Motorsport erfolgreichen 504 liefen insgesamt in 37-jähriger Bauzeit von den Bändern. Dies als stilprägende Limousine, familienfreundlicher Kombi und praktischer Pick-up sowie als unvergänglich schönes Coupé und Cabriolet.

Für Mut zum Wandel stand 1968 bereits die Modellbezeichnung 504, führte Peugeot doch mit der 5er-Serie erstmals nach 50 Jahren wieder eine gänzlich neue Fahrzeugserie ein. Positioniert zwischen der etablierten Mittelklasse 404 und der späteren klassischen Oberklasse 604 war der 504 ein progressiver Typ, der schnell den Ruf des ultimativen Peugeot und Königs der Löwenmarke errang. So verwöhnte die nur 4,49 Meter lange 504 Limousine ihre Passagiere mit einem geradezu luxuriösen Raumangebot. Möglich machte das ein außergewöhnlich großzügiger Radstand von 2,74 Metern, der damit sogar das damalige Niveau deutscher Oberklassemodelle erreichte. Technisch beeindruckte der Peugeot 504 von Beginn an durch eine Sicherheitskarosserie, Einzelradaufhängung und Scheibenbremsen an allen vier Rädern. Genügend zukunftsweisende Talente der französischen Limousine, um mit dem damals weltweit wichtigsten Medienpreis „Auto des Jahres 1969“ ausgezeichnet zu werden.

Stilprägende Formen für eine neue Zeit

Dazu passte der außergewöhnlich hohe Qualitätsanspruch, den Peugeot im 504 umsetzte. So wurde das Spitzenmodell der Marke mit besonderer Liebe zum Detail konstruiert und der Design-Code der Marke weiterentwickelt, wie die trapezförmigen Hauptscheinwerfer zeigten, aber auch der Löwe im Kühlergrill und die Modellbezeichnung als Nummer auf der Motorhaube. Am Fahrzeugheck setzten schräg stehende, getrennte Rückleuchten eine überaus gewagte Signatur, mit der sich die erste Serie der Peugeot 504 Limousine sowie die später eingeführten Typen 504 Cabriolet und Coupé sofort zu erkennen gaben.

Entwickelt wurde die Formensprache des damals größten Peugeot in einer Konkurrenz zwischen dem von Paul Bouvot geleiteten Peugeot Centre Style und den Studios von Pininfarina. Tatsächlich gewann das Gesamtkonzept der Italiener, inklusive der extravaganten und einzigartigen Heckgestaltung der 504 Limousine mit Knick im Kofferraumdeckel. Das markante Frontdesign mit den trapezförmigen Scheinwerfern wurde jedoch von Paul Bouvot entworfen, der damit Peugeot ein neues Gesicht gab. Legendär ist Sergio Pininfarinas Begeisterung ob dieses Geniestreichs seines französischen Kollegen, denn die formvollendeten Scheinwerfer des 504 erinnerten ihn an die Augen der italienischen Filmdiva Sophia Loren.

Im Grand Prix d'Elégance um den schönsten Peugeot 504 aller Zeiten legte Sergio Pininfarina aber noch nach. So zählt das auf dem Genfer Salon 1969 präsentierte, dynamisch gezeichnete Duo aus 504 Coupé und Cabriolet bis heute zu den begehrtesten Stilikonen unter den zweitürigen Peugeot. Automobile Gesamtkunstwerke, die als Neuwagen ebenso wie heute als Klassiker zu entsprechend respektablen Preisen gehandelt werden.

Progressive Technik für eine automobile Ewigkeit

Automobile, die fast vier Jahrzehnte gebaut werden, sind rar. Noch rarer sind aber Langstreckenläufer, die solche zeitlichen Distanzen mit immer neuen technischen Lösungen bewältigen. Es sei denn, es handelt sich um einen Peugeot 504. Noch mehr als bei dem vorausgegangenen Longseller 404 hat die Löwenmarke im neuen Modell 504 auf progressive Technik Wert gelegt. Wobei Innovationen allerdings nur genutzt wurden, wenn sie zuverlässig arbeiteten, zumal der Peugeot 504 auch in afrikanischen und südamerikanischen Ländern mit extremen Klima- und Straßenbedingungen verkauft und produziert wurde. Der allerletzte im Jahr 2005 in Nigeria gebaute Peugeot 504 erhielt sofort einen Ehrenplatz im Fundus des Peugeot Museums in Sochaux/Frankreich. Auch den Sprung nach China bewältigte Peugeot bereits 1985 mit dem Modell 504 - als einer der beiden ersten westlichen Autohersteller überhaupt, die in einem Joint-Venture mit chinesischem Partner produzierten.

Getestet und gefestigt wurde der Ruf des Peugeot 504 als Dauerläufer durch zahllose Siege im Rallyesport, ganz besonders in Afrika. Dort triumphierte der 504 ab 1975 bei der legendären Safari-Rallye ebenso wie bei der berüchtigten Bandama an der Elfenbeinküste, wo 1976 ein 504 Coupé den Gesamtsieg errang vor vier 504 Limousinen!

Als echter 68er wagte der Peugeot 504 technisch viel Neues, wie etwa die Einzelradaufhängung zeigte und frühzeitig eingeführte elektrische Assistenten wie eine heizbare Heckscheibe, eine elektromagnetische Zentral-Türverriegelung oder elektrische Fensterheber. Andererseits setzte der 504 auch in der Sicherheitsausstattung Maßstäbe, denn diese wurde in jenen Jahren immer neuer Negativrekorde in Verkehrsunfallstatistiken erstmals ganz groß geschrieben. Deshalb übernahm der 504 von Beginn an eine Vorreiterrolle mit innovativen Details wie Scheibenbremsen rundum, höhenverstellbaren Sicherheitskopfstützen, serienmäßigen Kindersicherungen in den Türen oder Interieurapplikationen mit Aufprallpolsterung.

Unruhige Zeiten erfordern jedoch auch Anpassungsfähigkeit und auch in dieser Disziplin konnte der Peugeot 504 punkten. So präsentierte Peugeot sein Flaggschiff genau passend zur Zeit der ersten Ölkrise in kostengünstiger Basisversion mit Starrachse und Trommelbremsen hinten sowie auf preiswertes Normalbenzin ausgelegtem 1,8-Liter-Benziner. Alternativ stand bereits seit 1971 ein effizienter 2,1Liter-Dieselmotor im Angebot, später komplettierten ein 2,0-Liter- und ein 2,3-LiterDiesel das Selbstzünder-Portfolio im Peugeot 504.

In Deutschland war der Peugeot 504 mehrere Jahre meistverkaufter Importwagen seiner Klasse, nicht zuletzt ein Verdienst des 1970 eingeführten 2,0-Liter-VierzylinderBenziners, der später mit optionaler Einspritzanlage respektable 76 kW/104 PS Leistung abgab. Auch in den USA erzielte der temperamentvoll motorisierte Peugeot 504 Achtungserfolge – und verfügte als erstes Modell aus Sochaux über einen Abgaskatalysator.

Als Innovation nationaler Bedeutung feierten die Franzosen aber einen anderen Motor: Im Herbst 1974 debütierte im Peugeot 504 Coupé der erste NachkriegsSechszylinder französischer Entwicklung und Produktion. Als später auch das 504 Cabriolet mit diesem 2,7-Liter-V6 verfügbar wurde, hatte sich Peugeot seinen festen Platz im automobilen Oberhaus bereits endgültig gesichert. Konnte der kostspielige Sechszylinder doch auch in der 1975 vorgestellten Oberklasselimousine Peugeot zu repräsentativer Form auflaufen.

Pionier der Personalisierung: Für jeden der passende Peugeot 504

Zum Erfolgsgeheimnis des Peugeot 504 zählte von Beginn an seine Vielfalt. Während sich andere europäische Hersteller noch mit einem überschaubaren Karosserieangebot begnügten, setzte Peugeot auf ein fast konkurrenzlos großes Programm. Auf die viertürige Limousine folgten 1969 Coupé und Cabriolet sowie 1972 der 4,80 Meter lange Kombi, der als klassischer Break, als Leichttransporter Commerciale und als Familiale mit drei Sitzreihen und sieben Sitzplätzen angeboten wurde.
Als Lastenträger für schwere und raue Einsätze wurde 1979 der Pick-up eingeführt, den es ebenso wie die Kombis auch mit einem Allradantrieb des elsässischen Spezialisten Dangel gab. Ihren Einsatz in Afrika als fast unzerstörbarer Lastentransporter bestritten die Pick-ups aber vor allem mit klassischem Hinterradantrieb. Zu Freizeittrends in Europa passten dagegen Peugeot 504 mit Wohnmobilaufsatz oder als Surfboardtransporter. Für das Chassis des 504 wurden nicht weniger als 30 verschiedene Aufbauten angeboten – eine frühe Form der Individualisierung.

Vom Peugeot 504 zum neuen Peugeot 508: So sehen DesignIkonen aus

Mit den Formen des 504 fand Peugeot zu einer vollkommen neuen, eigenständigen Linie bei den Limousinen, einem „Style Maison“, der die Marke charakterisierte und den Ruf von Peugeot als Designinstanz unter den großen Volumenherstellern weiter ausbaute.

Heute ist es der dynamische Peugeot 508, der die große Reiselimousine in muskulösem, raubtierhaftem Design neu definiert und Oberklasse-Qualitäten stilsicher in kompakte Proportionen kleidet. Dazu haben sich die Peugeot Designer vom Konzept des klassischen Viertürers verabschiedet und den neuen 508 als fünftürige Coupé-Limousine in aufregende Fastback-Form gebracht. Im Interieur ist das markentypische, einzigartige i-Cockpit® auffälliger Blickfang, für den neuen Peugeot 508 wurde es sogar aus dem Concept Car Peugeot Exalt übernommen.

An seine direkte Abstammung vom 504 als allererstes revolutionäres Flaggschiff der Peugeot 5er-Serie erinnert der neue 508 gezielt durch stilistische Reminiszenzen. So finden sich auch beim 508 drei schräg stehende, getrennte Rückleuchten. Den Löwen trägt die neue Peugeot Limousine im Kühlergrill und die Modellbezeichnung 508 auf der Motorhaube. Beste Voraussetzungen für den Peugeot 508, um die große Geschichte der Marke bei innovativen Reiselimousinen mit Oberklasse-Anspruch fortzuschreiben. Seine Deutschlandpremiere feiert der neue Peugeot 508 auf der Techno Classica in Essen (21.-25. März 2018). Dort trifft er natürlich auch seinen legendären Vorgänger, den Peugeot 504.

CO2- und Verbrauchswerte vorbehaltlich der abschließenden Homologation: Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für neuen Peugeot 508: 5,7* – 3,8* CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 131* – 101*

* Die Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten “Worldwide
harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt.
Um aber die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu
wahren, geben wir hier die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten Werte ... See MoreSee Less

2 weeks ago

50 Jahre Peugeot 504

Die revolutionäre Reiselimousine. Design-Avantgarde in neuer Größe vom Peugeot 504 bis zum 508.
  
- Peugeot 504 prägte ab 1968 die obere Mittelklasse als eleganter Trendsetter 
- Global erfolgreich und langlebig galt der 504 als „König der Löwenmarke“     
- Heute definiert der Peugeot 508 die dynamische Reiselimousine neu  
 
Es war ein Jahr des Aufbruchs und Neubeginns: 1968 brachen demonstrierende Studenten mit Traditionen und die Gesellschaft mit etablierten Werten – und Peugeot präsentierte mit dem Typ 504 ein vollkommen neues Spitzenmodell. Eine elegante Reiselimousine, wie es bis dahin keine gegeben hatte. Gekleidet in exklusive Formensprache des italienischen Stardesigners Pininfarina repräsentierte der Peugeot 504 ein neues Fahrzeugformat, das technische Innovationen sowie Komfort und Extravaganz der Oberklasse in die anspruchsvolle Mittelklasse transferierte. Ein revolutionäres Konzept, wie der robuste und zuverlässige Peugeot 504 in einer fast beispiellos lang andauernden globalen Karriere bewies. Rund 3,7 Millionen Einheiten des auch im Motorsport erfolgreichen 504 liefen insgesamt in 37-jähriger Bauzeit von den Bändern. Dies als stilprägende Limousine, familienfreundlicher Kombi und praktischer Pick-up sowie als unvergänglich schönes Coupé und Cabriolet.   
 
Für Mut zum Wandel stand 1968 bereits die Modellbezeichnung 504, führte Peugeot doch mit der 5er-Serie erstmals nach 50 Jahren wieder eine gänzlich neue Fahrzeugserie ein. Positioniert zwischen der etablierten Mittelklasse 404 und der späteren klassischen Oberklasse 604 war der 504 ein progressiver Typ, der schnell den Ruf des ultimativen Peugeot und Königs der Löwenmarke errang. So verwöhnte die nur 4,49 Meter lange 504 Limousine ihre Passagiere mit einem geradezu luxuriösen Raumangebot. Möglich machte das ein außergewöhnlich großzügiger Radstand von 2,74 Metern, der damit sogar das damalige Niveau deutscher Oberklassemodelle erreichte. Technisch beeindruckte der Peugeot 504 von Beginn an durch eine Sicherheitskarosserie, Einzelradaufhängung und Scheibenbremsen an allen vier Rädern. Genügend zukunftsweisende Talente der französischen Limousine, um mit dem damals weltweit wichtigsten Medienpreis „Auto des Jahres 1969“  ausgezeichnet zu werden. 

Stilprägende Formen für eine neue Zeit  
 
Dazu passte der außergewöhnlich hohe Qualitätsanspruch, den Peugeot im 504 umsetzte. So wurde das Spitzenmodell der Marke mit besonderer Liebe zum Detail konstruiert und der Design-Code der Marke weiterentwickelt, wie die trapezförmigen Hauptscheinwerfer zeigten, aber auch der Löwe im Kühlergrill und die Modellbezeichnung als Nummer auf der Motorhaube. Am Fahrzeugheck setzten schräg stehende, getrennte Rückleuchten eine überaus gewagte Signatur, mit der sich die erste Serie der Peugeot 504 Limousine sowie die später eingeführten Typen 504 Cabriolet und Coupé sofort zu erkennen gaben.  
 
Entwickelt wurde die Formensprache des damals größten Peugeot in einer Konkurrenz zwischen dem von Paul Bouvot geleiteten Peugeot Centre Style und den Studios von Pininfarina. Tatsächlich gewann das Gesamtkonzept der Italiener, inklusive der extravaganten und einzigartigen Heckgestaltung der 504 Limousine mit Knick im Kofferraumdeckel. Das markante Frontdesign mit den trapezförmigen Scheinwerfern wurde jedoch von Paul Bouvot entworfen, der damit Peugeot ein neues Gesicht gab. Legendär ist Sergio Pininfarinas Begeisterung ob dieses Geniestreichs seines französischen Kollegen, denn die formvollendeten Scheinwerfer des 504 erinnerten ihn an die Augen der italienischen Filmdiva Sophia Loren.   
 
Im Grand Prix dElégance um den schönsten Peugeot 504 aller Zeiten legte Sergio Pininfarina aber noch nach. So zählt das auf dem Genfer Salon 1969 präsentierte, dynamisch gezeichnete Duo aus 504 Coupé und Cabriolet bis heute zu den begehrtesten Stilikonen unter den zweitürigen Peugeot. Automobile Gesamtkunstwerke, die als Neuwagen ebenso wie heute als Klassiker zu entsprechend respektablen Preisen gehandelt werden.  
 
Progressive Technik für eine automobile Ewigkeit   
 
Automobile, die fast vier Jahrzehnte gebaut werden, sind rar. Noch rarer sind aber Langstreckenläufer, die solche zeitlichen Distanzen mit immer neuen technischen Lösungen bewältigen. Es sei denn, es handelt sich um einen Peugeot 504. Noch mehr als bei dem vorausgegangenen Longseller 404 hat die Löwenmarke im neuen Modell 504 auf progressive Technik Wert gelegt. Wobei Innovationen allerdings nur genutzt wurden, wenn sie zuverlässig arbeiteten, zumal der Peugeot 504 auch in afrikanischen und südamerikanischen Ländern mit extremen Klima- und Straßenbedingungen verkauft und produziert wurde. Der allerletzte im Jahr 2005 in Nigeria gebaute Peugeot 504 erhielt sofort einen Ehrenplatz im Fundus des Peugeot Museums in Sochaux/Frankreich. Auch den Sprung nach China bewältigte Peugeot bereits 1985 mit dem Modell 504 - als einer der beiden ersten westlichen Autohersteller überhaupt, die in einem Joint-Venture mit chinesischem Partner produzierten. 
 
Getestet und gefestigt wurde der Ruf des Peugeot 504 als Dauerläufer durch zahllose Siege im Rallyesport, ganz besonders in Afrika. Dort triumphierte der 504 ab 1975 bei der legendären Safari-Rallye ebenso wie bei der berüchtigten Bandama an der Elfenbeinküste, wo 1976 ein 504 Coupé den Gesamtsieg errang vor vier 504 Limousinen!  
 
Als echter 68er wagte der Peugeot 504 technisch viel Neues, wie etwa die Einzelradaufhängung zeigte und frühzeitig eingeführte elektrische Assistenten wie eine heizbare Heckscheibe, eine elektromagnetische Zentral-Türverriegelung oder elektrische Fensterheber. Andererseits setzte der 504 auch in der Sicherheitsausstattung Maßstäbe, denn diese wurde in jenen Jahren immer neuer Negativrekorde in Verkehrsunfallstatistiken erstmals ganz groß geschrieben. Deshalb übernahm der 504 von Beginn an eine Vorreiterrolle mit innovativen Details wie Scheibenbremsen rundum, höhenverstellbaren Sicherheitskopfstützen, serienmäßigen Kindersicherungen in den Türen oder Interieurapplikationen mit Aufprallpolsterung. 
 
Unruhige Zeiten erfordern jedoch auch Anpassungsfähigkeit und auch in dieser Disziplin konnte der Peugeot 504 punkten. So präsentierte Peugeot sein Flaggschiff genau passend zur Zeit der ersten Ölkrise in kostengünstiger Basisversion mit Starrachse und Trommelbremsen hinten sowie auf preiswertes Normalbenzin ausgelegtem 1,8-Liter-Benziner. Alternativ stand bereits seit 1971 ein effizienter 2,1Liter-Dieselmotor im Angebot, später komplettierten ein 2,0-Liter- und ein 2,3-LiterDiesel das Selbstzünder-Portfolio im Peugeot 504.  
 
In Deutschland war der Peugeot 504 mehrere Jahre meistverkaufter Importwagen seiner Klasse, nicht zuletzt ein Verdienst des 1970 eingeführten 2,0-Liter-VierzylinderBenziners, der später mit optionaler Einspritzanlage respektable 76 kW/104 PS Leistung abgab. Auch in den USA erzielte der temperamentvoll motorisierte Peugeot 504 Achtungserfolge – und verfügte als erstes Modell aus Sochaux über einen Abgaskatalysator.  
 
Als Innovation nationaler Bedeutung feierten die Franzosen aber einen anderen Motor: Im Herbst 1974 debütierte im Peugeot 504 Coupé der erste NachkriegsSechszylinder französischer Entwicklung und Produktion. Als später auch das 504 Cabriolet mit diesem 2,7-Liter-V6 verfügbar wurde, hatte sich Peugeot seinen festen Platz im automobilen Oberhaus  bereits endgültig gesichert. Konnte der kostspielige Sechszylinder doch auch in der 1975  vorgestellten Oberklasselimousine Peugeot zu repräsentativer Form auflaufen. 
 
Pionier der Personalisierung: Für jeden der passende Peugeot 504 
 
Zum Erfolgsgeheimnis des Peugeot 504 zählte von Beginn an seine Vielfalt. Während sich andere europäische Hersteller noch mit einem überschaubaren Karosserieangebot begnügten, setzte Peugeot auf ein fast konkurrenzlos großes Programm. Auf die viertürige Limousine folgten 1969 Coupé und Cabriolet sowie 1972 der 4,80 Meter lange Kombi, der als klassischer Break, als Leichttransporter Commerciale und als Familiale mit drei Sitzreihen und sieben Sitzplätzen angeboten wurde.
Als Lastenträger für schwere und raue Einsätze wurde 1979 der Pick-up eingeführt, den es ebenso wie die Kombis auch mit einem Allradantrieb des elsässischen Spezialisten Dangel gab. Ihren Einsatz in Afrika als fast unzerstörbarer Lastentransporter bestritten die Pick-ups aber vor allem mit klassischem Hinterradantrieb. Zu Freizeittrends in Europa passten dagegen Peugeot 504 mit Wohnmobilaufsatz oder als Surfboardtransporter. Für das Chassis des 504 wurden nicht weniger als 30 verschiedene Aufbauten angeboten – eine frühe Form der Individualisierung. 
 
Vom Peugeot 504 zum neuen Peugeot 508: So sehen DesignIkonen aus  
 
Mit den Formen des 504 fand Peugeot zu einer vollkommen neuen, eigenständigen Linie bei den Limousinen, einem „Style Maison“, der die Marke charakterisierte und den Ruf von Peugeot als Designinstanz unter den großen Volumenherstellern weiter ausbaute. 
 
Heute ist es der dynamische Peugeot 508, der die große Reiselimousine in muskulösem, raubtierhaftem Design neu definiert und Oberklasse-Qualitäten stilsicher in kompakte Proportionen kleidet. Dazu haben sich die Peugeot Designer vom Konzept des klassischen Viertürers verabschiedet und den neuen 508 als fünftürige Coupé-Limousine in aufregende Fastback-Form gebracht. Im Interieur ist das markentypische, einzigartige i-Cockpit®  auffälliger Blickfang, für den neuen Peugeot 508 wurde es sogar aus dem Concept Car Peugeot Exalt übernommen.  
 
An seine direkte Abstammung vom 504 als allererstes revolutionäres Flaggschiff der Peugeot 5er-Serie erinnert der neue 508 gezielt durch stilistische Reminiszenzen. So finden sich auch beim 508 drei schräg stehende, getrennte Rückleuchten. Den Löwen trägt die neue Peugeot Limousine im Kühlergrill und die Modellbezeichnung 508 auf der Motorhaube. Beste Voraussetzungen für den Peugeot 508, um die große Geschichte der Marke bei innovativen Reiselimousinen mit Oberklasse-Anspruch fortzuschreiben. Seine Deutschlandpremiere feiert der neue Peugeot 508 auf der Techno Classica in Essen (21.-25. März 2018). Dort trifft er natürlich auch seinen legendären Vorgänger, den Peugeot 504.  
 
CO2- und Verbrauchswerte vorbehaltlich der abschließenden Homologation: Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für neuen Peugeot 508: 5,7* – 3,8* CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 131* – 101* 
 
* Die Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten “Worldwide 
harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt.  
Um aber die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu 
wahren, geben wir hier die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten WerteImage attachmentImage attachment
Autohaus Ernst hat 9 neue Fotos hinzugefügt.
Autohaus Ernst

AWP - läuft!
#afterworkparty #autohausparty #dasistmeinernst
... See MoreSee Less

3 weeks ago

 

Comment on Facebook

War sehr schön bei Euch 😊💪🏻

Mir hat es auch sehr gefallen! Echt ne tolle Idee! 😍

Und nicht vergessen - ob mit oder ohne Schnee, schee wird`s eh!
Morgen, Gründonnerstag, ab 19.00 Uhr, After-Work-Party in der Bahnhofstraße - Musik, Getränke, Gespräche, viele nette Leute und alles für einen guten Zweck!
... See MoreSee Less

4 weeks ago

Und nicht vergessen - ob mit oder ohne Schnee, schee wird`s eh!
Morgen, Gründonnerstag, ab 19.00 Uhr, After-Work-Party in der Bahnhofstraße - Musik, Getränke, Gespräche, viele nette Leute und alles für einen guten Zweck!

Unsere Helfer am 29.03.2018. Der Round Table 79 Kiel II ist wieder dabei... ... See MoreSee Less

1 month ago

Unsere Helfer am 29.03.2018. Der Round Table 79 Kiel II ist wieder dabei...

Nun fährt auch Neomarketing eines der begehrten Modelle... ... See MoreSee Less

1 month ago

Nun fährt auch Neomarketing eines der begehrten Modelle...

Magnetic Blau. Schicke Farbe... ... See MoreSee Less

1 month ago

Magnetic Blau. Schicke Farbe...

 

Comment on Facebook

Nicht nur schicke Farbe, sondern auch schickes Auto. So ein 308 ist schon was Feines!

Autohaus Ernst hat 2 neue Fotos hinzugefügt.
Autohaus Ernst

Einladung zu unserer berühmberüchtigtenoftkopiertenunddoch niemalserreichtenafterworkpartyyyyyyyy... Wie immer am Gründonnerstag. Wir freuen uns auf euch!!!
#dasistmeinernst #afterworkparty #paaadyyy
... See MoreSee Less

2 months ago

Einladung zu unserer berühmberüchtigtenoftkopiertenunddoch niemalserreichtenafterworkpartyyyyyyyy... Wie immer am Gründonnerstag. Wir freuen uns auf euch!!!
#dasistmeinernst #afterworkparty #paaadyyyImage attachment

Eine tolle Veranstaltung. Bitte teilen und verbreiten. Auf dass der Saal voll wird... ... See MoreSee Less

2 months ago

Eine tolle Veranstaltung. Bitte teilen und verbreiten. Auf dass der Saal voll wird...

Viel Spaß beim Spiel... ... See MoreSee Less

2 months ago

Viel Spaß beim Spiel...

Und wir haben einen Gewinner für die V.I.P.-Tickets von Holstein Kiel....
Trommmmmmmmmelwirrrrrrbel.............Peter Schaly!⚽
Peter, vertrete das Autohaus Ernst würdig, mach morgen auf der Haupttribüne ordentlich Stimmung, damit die 3 Punkte in Kiel bleiben! Komm und hole Dir die Tickets ab.
Herzlichen Glückwunsch

#nurholsteinkiel #dasistmeinernst ... See MoreSee Less

2 months ago

 

Comment on Facebook

Glückwunsch... Ich warte mit dem gewinnen bis zum Frühjahr 😂⚽⚽

Glückwunsch vieleicht klappt es bei uns nächstes Mal

❤lichen Glückwunsch 🤗...aber wir geben nicht auf Andrea Ströhle 😎⚽⚽⚽

Glückwunsch

Wir feiern heute unser 50-Jähriges Firmenjubiläum. Mit dieser Anzeige ging es damals los. Am 12.Februar 1968 startete die Familie Ernst dann in Kiel-Wellingdorf mit der eigenen Werkstatt. #dasistmeinernst #familienunternehmen ... See MoreSee Less

2 months ago

Wir feiern heute unser 50-Jähriges Firmenjubiläum. Mit dieser Anzeige ging es damals los. Am 12.Februar 1968 startete die Familie Ernst dann in Kiel-Wellingdorf mit der eigenen Werkstatt. #dasistmeinernst #familienunternehmen

 

Comment on Facebook

Herzlichen Glückwunsch 👍

Herzlichen glückwunsch🥂

Gratulation zum Jubiläum -- auf zum nächsten Jubiläum

Alles Gute zum Jubiläum🍾🥂💐, lang ist es her, und ich war der erste Mitarbeiter in der Werkstatt

Herzlichen Glückwunsch

Gratulation und viele Grüße🎂

Gratulation 🍀🚘🎂

Dirk Nettling

Wahnsinn. Herzlichen Glückwunsch. 🙂

+ View previous comments

Gewinnspielankündigung
Fußballfans aufgepasst!
Wir verlosen wieder 2 VIP Karten für das Heimspiel von Holstein Kiel gegen FC Erzgebirge Aue am 17.02.2018 um 13.00 Uhr im Holstein-Stadion.
Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen:
- Teile unseren Beitrag und markiere (Namen in den Kommentar schreiben) die Person, mit der du das Spiel besuchen möchtest. Wir freuen uns über neue “Gefällt mir“ und Abonnenten.
Das Gewinnspiel endet am 15.02.2018 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird aus allen Teilnehmern gezogen und per Facebook benachrichtigt.
Die allgemeinen Teilnahmebedingungen findest du auf unserer Seite unter dem Tab "Gewinnspiel"
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!
#nurholsteinkiel #dasistmeinernst #ksv
... See MoreSee Less

2 months ago

Gewinnspielankündigung
Fußballfans aufgepasst!
Wir verlosen wieder 2 VIP Karten für das Heimspiel von Holstein Kiel gegen FC Erzgebirge Aue am 17.02.2018 um 13.00 Uhr im Holstein-Stadion.
Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen:
- Teile unseren Beitrag und markiere (Namen in den Kommentar schreiben) die Person, mit der du das Spiel besuchen möchtest. Wir freuen uns über neue “Gefällt mir“ und Abonnenten.
Das Gewinnspiel endet am 15.02.2018 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird aus allen Teilnehmern gezogen und per Facebook benachrichtigt.
Die allgemeinen Teilnahmebedingungen findest du auf unserer Seite unter dem Tab Gewinnspiel
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!
#nurholsteinkiel #dasistmeinernst #ksv

 

Comment on Facebook

Benjamin Koroll <3

Mit meinem Mann (nicht bei Facebook )

Meinen Vater Jürgen Zacharias

Catharina Krause⚽⚽

Mario Meß

Mit Miles Tappert

Felix Pagel..Nicht auf Facebook

Ortwin Plotke

Roland Freiberg

Alex Wars🍀🍀⚽⚽

Mit meinem 11-jährigen Sohn.Er hat noch kein Facebook.Trotzdem wäre er gerne mal bei einem Spiel dabei.🍀

Michael Stanczus

Sven Leupold

Guido Eickner

Kristina Thauer

Würde gerne mit Alex Schnoor das Spiel sehen.....

Mit meinem Mann Clemens Binder ⚽️😍

Andi Kal

Leider kann ich die Person nicht markieren, da mein Sohn Joshi noch keinen Facebook Account hat

Mit meinem Sohn Tim 😍⚽️🥅

Alles auf Sieg für Aue 😊

Frank Plickert 🍀

Kai Peters

Sandra Matthiesen

Mal wieder einen Frauentag bei Holstein wäre doch klasse schwesterherz Nicole Bantau ❤

+ View previous comments

Da isses. Unser Gewinner ist ein echter Holstein Fan. Und jetzt zum ersten Mal etwas gewonnen... Glüüüüückwunsch!!!

#dasistmeinernst #gewinnspiel #nurholsteinkiel ... See MoreSee Less

3 months ago

Da isses. Unser Gewinner ist ein echter Holstein Fan. Und jetzt zum ersten Mal etwas gewonnen... Glüüüüückwunsch!!!

#dasistmeinernst #gewinnspiel #nurholsteinkiel

 

Comment on Facebook

Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch .... 🙂
Nur Holstein Kiel

Find ich super 👍🏼

Glückwunsch

Autohaus Ernst begeistert.
Autohaus Ernst

Sauber! Vielen Dank, dass ihr so zahlreich an unserem Gewinnspiel teilgenommen und fleißig kommentiert und geteilt habt!
Wir haben auch einen Gewinner gezogen. Und der Gewinner heißt...... Andreas Leers!!!!!

Juhuuu, Andreas, du kannst das Trikot bei uns in der Bahnhofstraße 25 abholen und dich als Edel-Holstein-Fan mit dem Föhrde-Trikot zeigen. Viel Spaß!

#nurholsteinkiel #gewinnspiel #forzaholsteinkiel #dasistmeinernst ... See MoreSee Less

3 months ago

 

Comment on Facebook

Glückwunsch

Glückwunsch Anja Leers an deinen Mann 🙂

Vielen Dank. Ich freue mich riesig. Wir sehen uns bei der Abholung😃😎

Autohaus Ernst hat Peugeots Dakar 2018 geteilt.
Autohaus Ernst

Wir freuen uns mit dem Team Peugeot über den 3. Dakar-Sieg in Folge!!!

Peugeot
Gratulation an Carlos Sainz zu seinem unglaublichen Sieg bei der Dakar 2018. Vielen Dank an das #DreamTeam zum dritten Sieg in Folge bei der härtesten Rallye der Welt. Auf Wiedersehen Dakar und danke für das Abenteuer! ... See MoreSee Less

3 months ago

Gewinnspielankündigung
Fußballfans aufgepasst!
Wir verlosen dieses Holstein Pokal-Trikot Größe L zum Saisonauftakt am 23.01.2018.
Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen:
- Teile unseren Beitrag und markiere (Namen in den Kommentar schreiben) die Person, mit der du zum nächsten Spiel gehen möchtest.
Das Gewinnspiel endet am 21.01.2018 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird aus allen Teilnehmern gezogen und per Facebook benachrichtigt.

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen findest du auf unserer Seite unter dem Tab "Gewinnspiel"

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!
#nurholsteinkiel #dasistmeinernst ... See MoreSee Less

3 months ago

Gewinnspielankündigung
Fußballfans aufgepasst!
Wir verlosen dieses Holstein Pokal-Trikot Größe L zum Saisonauftakt am 23.01.2018.
Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen:
- Teile unseren Beitrag und markiere (Namen in den Kommentar schreiben) die Person, mit der du zum nächsten Spiel gehen möchtest.
Das Gewinnspiel endet am 21.01.2018 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird aus allen Teilnehmern gezogen und per Facebook benachrichtigt.

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen findest du auf unserer Seite unter dem Tab Gewinnspiel

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!
 #nurholsteinkiel #dasistmeinernst

 

Comment on Facebook

Daniela Buchfink

Leon Pjalic

Heidi Herrmanowski

Sabrina Neffets

Jo mit Timo wörr ick dor hen!Nu säch aber mol wad schall ick den mit "L" ,dad steit för Lüdd 😉

Mit Carsten Rönnau muss ich dahin

Felix Murmann 😜

Svenja Roth

Andrea, Kerstin, Anne

Ich würde mit meiner Tochter Milena Torkler gehen wir waren noch nie da im Stadion und möchtest es einmal erleben

Mit meiner Tochter Nadine Jankwitz

Benjamin Koroll

Marcus Weber

Mit Melanie Ottens

Catharina Krause... Dann nehme ich dich auch mit nach München zum ersten Punktspiel in der 1. Liga ⚽⚽

Niels Klar

Arne Langer

🔵⚪🔴Ich würde mit meinem Schatz 🔵⚪🔴Klaus Schultz🔵⚪🔴 hingehen, und einen schönen Abend haben 🔵⚪🔴

Ich nehme Lena Paysen zum nächsten Spiel mit ⚽️💋⚽️.
Nur HOLSTEIN KIEL ↗️

Ich nehme Michael Diercks mit....😃

Würde MIT mein schatz Martin Malchow ❤ hin gehen und erst schön essen gehen und danach schön zum spiel und den Sieg zusammen erleben ⚽⚽⚽

Müssen mal wieder ins Stadion Torge Usdau!

Christina Meyer

Dennis Löhndorf

Hanna Meyer

+ View previous comments

Autohaus Ernst hat 2 neue Fotos hinzugefügt.
Autohaus Ernst

Auf alten Bildern sieht man nicht nur jünger aus, sondern diese Autos auch mal modern 🙂
Heute beim Aufräumen gefunden: Unsere Vorführwagen Peugeot Boxer aus 2003 und Peugeot Partner aus 2004
... See MoreSee Less

4 months ago

Auf alten Bildern sieht man nicht nur jünger aus, sondern diese Autos auch mal modern :-)
Heute beim Aufräumen gefunden: Unsere Vorführwagen Peugeot Boxer aus 2003 und Peugeot Partner aus 2004Image attachment
Autohaus Ernst hat 3 neue Fotos hinzugefügt — hier: Plaza Einkaufszentrum Kiel.
Autohaus Ernst

Nicht nur bei uns, sondern auch bei Plaza kann man unsere Flatrate-Sondermodelle bewundern. Aber kaufen, Leute, kaufen kann man sie nur bei uns! ... See MoreSee Less

4 months ago

Nicht nur bei uns, sondern auch bei Plaza kann man unsere Flatrate-Sondermodelle bewundern. Aber kaufen, Leute, kaufen kann man sie nur bei uns!Image attachmentImage attachment
Autohaus Ernst hat 15 neue Fotos hinzugefügt — hier: Autohaus Ernst.
Autohaus Ernst

Unser Gebrauchtwagen der Woche ... See MoreSee Less

4 months ago